frisch gepfeffert

Zu den Abstimmungen vom 26. September haben wir frisch gepfeffert:

Gruener-Pfeffer-2021-09

Mit einem Ja zum Klimaschutz-Artikel bekennen wir uns zum Ziel, den Kanton Bern bis spätestens 2050 klimaneutral zu machen. Als Alpen- und Agrarkanton ist Bern besonders betroffen. Gerade die Landwirtschaft leidet bereits unter den Folgen des Klimawandels, aber auch in den Bergregionen gefährden ausbleibende Schneefälle und Trockenheit die wirtschaftlichen Grundlagen der Bevölkerung. Instabile Hänge bedrohen Siedlungen und Infrastrukturen. Bergstürze, Lawinen, Murgänge und Überschwemmungen werden durch die zunehmende Zahl von Starkregen zusätzlich
begünstigt. Alpentiere und -pflanzen können irgendwann nicht mehr in höhere Lagen ausweichen. Arten sterben aus und die biologische Vielfalt nimmt ab.

Der Verfassungsartikel verpflichtet nicht nur zum Klimaschutz – er gibt auch den Auftrag, infolge des Klimawandels auftretende Schäden zu bewältigen, solchen Schäden vorzubeugen und die Fähigkeit zur Anpassung an das wärmer werdende Klima zu stärken.